meine dominante Tante (3)

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

meine dominante Tante (3)… erschöpft lag ich nun in der Dusche. Gefickt und zweimal abgespritzt. Selbst nach dem Sport war ich körperlich noch nicht so fertig wie in diesem Moment, und das als 23 jähriger junger Mann. Ich hörte noch wie Helga im Flur rief, dass sie mit Freunden von der Golfanlage noch was trinken gehen will. Die Tür fiel zu und weg war sie für den restlichen Abend. Ich ließ weiter das Wasser der Dusche auf mich prasseln und sammelte wieder meine Kräfte. Den Schwanz und die Eier nochmals schön glatt rasiert legte ich mich nackt ins große Bett. Zum Schlafen konnte ich mir ja jetzt wohl ein Shirt und Shorts sparen. Es war wie zu Teenager Zeiten zuhause. Ich hörte nicht wann meine Tante zurück kam und wann sie morgens wieder aufgestanden ist. Ich hätte wohl auch noch weiter geschlafen bis mich Helga dann doch gegen 10 Uhr weckte. “Hey genug mit dem Erholungsschlaf, junger Mann” und zog die Decke vom Bett herunter. Sie stand am Fußende des Bett, bekleidet nur mit verführerischer Unterwäsche. BH aus Spitze und ein knappes Höschen. Ein herrlicher Anblick. Das dachte wohl auch Helga als ich nackt vor ihr auf dem Bett lag und mein Schwanz fast schon eine Morgenlatte hatte. “Schön dass Du hier bist, war gestern Abend richtig geil in der Dusche, aber spar Dir die Lust auf später auf.” “Komm ich habe Frühstück gemacht, damit mein Sportsfreund wieder fit wird”, ankara escort lockte sie mich aus dem Bett.Das ausgedehnte Frühstück zog sich fast bis Mittag. Was den Vorteil hatte dass die Sonne die Temperaturen draußen doch etwas steigen ließ. Helga machte den Vorschlag runter an die Pools zu gehen. Zum Schwimmen und etwas die Sonne zu genießen. Ich stieg in eine Short mit Gummizug, Beinlänge bis zur Hälfte der Oberschenkel und streifte mir noch ein T-Shirt über. Helga kam mit einem Bikini aus dem Bad und schlüpfte in einen knappen Bademantel. Ich zog ein paar Bahnen im Pool und Helga lag auf einer Liege in der Sonne und betrachtet das Geschehen am Pool. Den Abschluss machten wir dann im einen Whirlpool. Relaxt noch einen Cocktail genießen. “Hallo Helga, hier seid ihr” standen auf einmal zwei ältere Männer am Rand, “dürfen wir euch Gesellschaft leisten?” und stiegen zu uns in den Whirlpool. Die beiden waren locker nochmal zehn Jahre älter als meine Tante. “Du musst Christian sein”, begrüßte mich einer der beiden. “Äh, ja” reagierte ich etwas verdutzt. “Ja das ist Chris und heute morgen ist er schon wieder mit einer Morgenlatte aufgewacht” warf Helga ohne Scham in die kleine Runde. “Ist doch schön wenn man seine Lust so genießen kann” erwiderte der zweite Mann. Helga setzte sich mir gegenüber und die beiden Kerle rückten links und rechts neben mich. Ich spürte wie sich eine Hand in der Seitentasche meiner Short den Weg zu meinem Schwanz und meinen Eier suchte. Nur durch den Stoff getrennt graulte der Mann meine Eier. Als mein Schwanz langsam an Größe zu nahm griff er sich den Ständer und wixxte den Schaft langsam durch meine Hosentasche. Immer wieder liefen andere Leute am Pool vorbei, doch durch das sprudelnde Wasser konnte man zum Glück nichts sehen. Der andere Mann fragte seinen Mitstreiter ” hast ihn schon geil gemacht?” “Greif doch mal zu” kam als Antwort von ihm. Er zog den Gummibund meiner Hose nach vorne und langte mir direkt zwischen meine Beine und freute sich meinen Ständer nun ebenfalls in der Hand zu spüren. “Ziert euch doch nicht so”, kam es von meiner Tante. Sie griff an meine Beine und wollte mir die Hose herunter ziehen. Doch wie an einem Haken blieb der Hosenbund an einem Schwanz hängen. “Stell dich hin dann geht es besser.” Ohne zu überlegen was zu sehen war stand ich auf, Helga zog den Hosenbund über meinen Schwanz nach unten und mein erigierter Penis sprang aus der Hose noch oben. Ich war mir sicher dass noch andere gesehen haben dass ich mit einem Ständer bei den Drei im Pool bin. Die Männer wixxten mich nun abwechselnd mit ihren Händen unter Wasser. Ich versuchte nicht zu stöhnen, wollte nicht dass es weitere Gäste mitbekommen was gerade im Pool passiert. Irgendjemand der Drei stellte dann die Luftblasen ab. Das Wasser beruhigte sich und man konnte von außen sehen dass ich nackt mit steifem Schwanz im Zuber sitze. Wieder begannen die Männer mich zu wixxen. Und das Geschehen im Pool blieb auch nicht mehr unentdeckt. Der Anblick eines jungen Mannes der von zwei erfahrenen Kerlen entsaftet wird gefiel auch anderen. Ich schloss meine Augen, konnte auch meine Stöhnen nicht mehr unterdrücken. Ich bekam noch mit wie sogar mit dem Handy Bilder gemacht wurden. Ich dachte das gibt es nur von diversen Pornoclips im Internet von irgendeinem Nacktbadestrand in Frankreich. Jetzt war ich es der öffentlich vorgeführt wurde. Der ältere der beiden Männer wixxte mich bis kurz vorm Abspritzen, hielt dann wieder an, ließ mein Stöhnen etwas abklingen um dann wieder heftig meinen Schwanz zu wixxen. Ich konnte den Orgasmus dann nicht mehr zurückhalten. Der Punkt war überschritten und ich spritzte die weißen Spermafäden ins Wasser obwohl der Kerl seine Hand gerade nicht bewegte. Das Sperma schwebte vor mir im Wasser, man konnte genau sehen wie oft ich abgespritzt hatte. Ich dachte der Reiz war mit dem Abspritzen vorbei, doch der Kerl rieb nochmals mit der Innenfläche seiner Hand nur über meine pralle Eichel. Es war wie ein Blitz, mein Körper zuckte mehrmals ohne Kontrolle auch meinen Stöhnen war für mehrere Sekunden ein vergeblicher Versuch zu schreien. Ich hatte das Gefühl dass sich meine Augen verdrehten bis ich wieder richtig bei Sinnen war.to be continued….?

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir